LU! kocht...Family Lifestyle

Handmade vegan Ravioli

Handmade vegan Ravioli

Wir lieben Italien. Das Land und den Geschmack. Den Duft, die Würze und das Flair. Darum haben wir uns Italien nach Hause geholt und unsere ersten veganen Ravioli gemeinsam mit unseren Kindern kreiert!

 

Für das erste Mal brauchten wir ca. 1 Stunde, bis die erste fertige Ravioli ins heiße Wasser durfte.

Es lohnt sich aber allemal, zumal die Kids Spaß hatten und wir ein leckeres Mittagessen!

Als erstes haben wir den Teig gemacht, da er ca. 30 min im Kühlschrank ruhen sollte, bevor er verarbeitet wird.

Rezept für den Teig: ( für 6 Personen )

  • 230g Dinkelmehl
  • 120g grobes Mehl (Spätzlemehl)
  • 100g Maisgries (oder anderen Gries)
  • 4 EL Bio Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 200ml kaltes Wasser
  • Frischhaltefolie

 

Die Zutaten in einer Rührmaschine mit Knethaken ca. 5 min kneten, du kannst aber auch die Zutaten von Hand kneten, dass noch zusätzlich ein paar ‚Muckies‘!

Der Teig sollte nicht an den Händen kleben bleiben, sondern leicht ölig und fest sein.

Den Teig dann in die Frischhaltefolie einwickeln und in den Kühlschrank legen.

Jetzt kannst du mit der Zubereitung der Füllung der Ravioli beginnen.

Du brauchst dazu:

  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100g Dinkelsemmel-Brösel
  • 100g getrocknete Tomaten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 150g gefrorene junge Bio Erbsen
  • 1 TL Salz und etwas Pfeffer
  • 4 EL Bio Olivenöl

 

Als erstes die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden. Danach die getrockneten Tomaten kleinschneiden und beiseite stellen.

Als nächstes nimmst du dir eine Pfanne und gibst das Olivenöl hinein.

Du brätst darin deine Zwiebeln, den Knoblauch und die getrockneten Tomaten an. Oben drauf gibst du das Tomatenmark und lässt es leicht am Boden der Pfanne anrösten.

Nun haben die jungen Erbsen ihren Auftritt. Die Erbsen kommen mit in die Pfanne und zischen geschmackvoll. Zum Schluss noch die Semmelbrösel dazu und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nun kommt der ‚CLOU‘, gib die Erbsen-Tomaten Masse in deinen Mixer und lass alles auf vollster Stufe ca 30 sek mixen.

Tadaaa, Füllung fertig.

 

 

Jetzt sollte der Teig auch wieder aus seinem kühlen Versteck, geruht hat er genug und wird sogleich auf einem etwas eingemehlten Tisch ausgerollt.

Am besten funktioniert das mit einem kleinen und großen Nudelholz. Der Teig sollte extrem dünn sein, da keiner später einen Teigball im Mund haben möchte

🙂

Wenn du nun einen schönen flachen Fladen vor dir liegen hast, hast du bis jetzt Alles richtig gemacht!

 

Nun müssen daraus nur noch Ravioli werden. Du brauchst also einen Ausstechen, am besten einen runden.

Ich habe einen super Tipp für dich, schraube von einem Einmach-Glas den Deckel runter und schon hast du einen Ausstecher…

 

 

 

 

 

 

 

Die kreisrunden Nudelteig-Obladen, dürfen dann nur noch mit unserer leckeren Füllung gefüllt werden.

Ziemlich einfach bis jetzt…was?!

Nahm dir nun einen Löffel und befühle deine Teig-Obladen, es bietet sich an die Füllmasse direkt in die Mitte der Blade zu legen, denn dann kannst du später die Ravioli perfekt zuklappen und festdrücken.

 

Wichtig beim andrücken ist, dass man sich Zeit lässt und nicht vogelwild die Ravioli zusammenpresst. Mit Gefühl und ‚Amore‘ arbeiten…

Nachdem du nun die Ravioli perfekt mit der Gabel angedrückt und verschlossen hast, kommen sie ins kochende Wasserbad.

Die Kochzeit würde ich so auf ca. 6 Minuten schätzen…

Du kannst aber gerne auch einmal zwischendurch die Ravioli aus dem Wasser holen und schonmal vorkosten 🙂

 

 

Nachdem du deine Ravioli gekocht hast, siedest du sie ab und gibst sie noch kurz in eine heiße Pfanne mit etwas Olivenöl, Knoblauch und Kirschtomaten (wenn du gerade welche da hast).

Nun das große Finale auf dem Teller.

Handmade vegan Ravioli trifft auf Kirschtomate und liebt Knoblauch…Bisschen Basilikum als Finish…

und dann Buon Appetito!

 

 



2 thoughts on “Handmade vegan Ravioli”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.